Suche
  • KJO on Tour

Das Theater der Verrückten

Der letzte Tag der Bergamo-Reise des Kreisjugendorchester Ludwigsburg war angebrochen und ein letztes Mal sollte es für das KJO und seine Begleiter konzertant werden, bevor am nächsten Tag die Heimreise anstehen würde.


Der Start des Samstags, den 3. September verlief ähnlich ruhig wie der Tag zuvor. Vormittags stand eine Erholungspause auf dem Programm, sodass die jungen Musikerinnen und Musiker mit vollen Lungen und viel Elan das letzte Konzert antreten konnten. Ein gemeinsames Frühstück war, wie am Vortag auch, im Priesterseminar vorbereitet und zusätzlich stand die Zeit bis zum Mittagessen zur freien und individuellen Verfügung.


Für besagtes Mittagessen blieben wir in der historischen Oberstadt und besuchten das Restaurant „Circolino“ und wurden verwöhnt mit dem in der Region sehr beliebten Kaninchen mit Polenta. Es ist selbstverständlich für fleischlose Alternativen gesorgt worden. Wohl genährt und gestärkt wurde es Zeit, dass wir den Veranstaltungsort für unser Konzert ansteuerten. Das geschah in gewohnt zweibeiniger Form, allerdings hatten wir Unterstützung von sowohl unseren eigenen Bussen, als auch Linienbussen, die für uns Extra Touren fuhren und halfen, dass wir sicher und mit allen Instrumenten am Zeil ankamen.


Der Grund für diese Odyssee war die Tatsache, dass unser Konzert in der circa 10 km entfernten Gemeinde „Alzano Lombardo“ im „Teatro degli storti“ (wörtlich dem „Theater der Verrückten“) stattfinden sollte. Vorort stand, nachdem alle KJOler und Instrumente ausgeladen wurden, eine kurze Einspielprobe auf dem Programm, damit für unser letztes Konzert auch wirklich alles klappen wird. Und so kam es dann auch. In bereits bekannter Form gab das KJO, nach einigen Redebeiträgen den musikalischen Teil zum Besten und begeisterte das Publikum abermals. Kaum war der letzte Ton unseres Programms verklungen, sprang das teils deutsche, teils italienische Publikum aus den Sitzen und bescherte uns unter „Bravi“-Rufen, stehende Ovationen, die wir natürlich mit der ein oder anderen Zugabe belohnten.


Jedoch war der Reiseabschluss alles andere als getan, denn ein weiteres Highlight stand noch auf dem Programm. Nach diesem erfolgreichen Konzert und hieß es zunächst die Rückreise anzutreten und in gewohnter und eingespielter Form alle Instrumente und KJOler ohne Beulen, oder Kratzer zu verfrachten. In der oberen Altstadt angekommen wartete ein Abendessen im Restaurant „La Dispensa di Arlecchino“ auf uns, das uns ein letztes Mal von der kulinarischen Seite des Landes und der Region begeisterte. Nachdem der offizielle Teil des Programms getan war ließen es sich einige KJOler nicht nehmen die Gassen ein allerletztes Mal zu erkunden, bis schließlich die Nachtruhe über den Jungmusikerinnen und Jungmusikern hereinbrach.



Ein gelungenes Wochenende fand sein erfolgreiches Ende und was noch zu tun bleibt ist die Heimreise am nächsten Tag zu meistern. Soweit wurden einzigartige Erinnerungen geschaffen, bemerkenswerte Begegnungen gemacht und vor allem der Landkreis Ludwigsburg fantastisch kulturell vertreten, was für die zukünftige Partnerschaften einen idealen Grundstein darstellt.

59 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen