Suche
  • KJO on Tour

Kulturelle Vertretungsstunde

Freitag, der 2. September begann ausgesprochen entspannt. Am Vortag wurden einige kurzfristige Planänderungen bekannt gegeben, auf die wir in gewohnt souveräner und professioneller Weise reagierten. Konkret bedeutete das, dass wir den gesamten Vormittag zur freien Verfügung hatten und die Allgemeinheit diesen mit dem Nachholen von versäumtem Schlaf verbrachte. Zwischen 8 und 9 Uhr gab es Frühstück im Priesterseminar, gefolgt von der Vormittagspause, bis es Zeit war das Mittagessen anzutreten. Hierfür liefen wir die bereits bekannte Strecke bergab zur Mensa der Banca Popolare di Bergamo.


Wohlgenährt, blieben wir dann in der Unterstadt und liefen ein paar Blocks zum Palazzo Provinciale di Bergamo, sozusagen, dem Landratsamt der Provinz Bergamo, in dessen Innenhof ein Konzert zur Feier der langjährigen Freundschaft zwischen Bergamo und Ludwigsburg stattfinden sollte. Nach einer kurzen Einspielprobe wurden wir freudig von Landrat Dietmar Allgaier und einer Delegation aus unserer Heimat begrüßt. Diese hatten sich auch auf den weiten Weg gemacht, um den Landkreis zu vertreten, aber natürlich auch in besonderer Weise, um dem KJO als kulturellem Vertreter zu lauschen.

Das Konzert, das mit Reden deutscher und italienischer Vertreter gespickt und von tollem Wetter umrahmt war, war ein voller Erfolg. Die fantastische Akustik des Innenhofs wurde mit den Klängen, den Gesängen, aber auch dem Lachen des KJO voll ausgenutzt und unser Publikum, das hier und da auch von Passanten bereichert wurde, bedankte sich mit Standing Ovations am Schluss unserer Darbietung.


Nach getaner Arbeit war es Zeit für das Abendessen, wofür der Treck in die Oberstadt anstand. Alle Instrumente mussten selbstverständlich auch versorgt sein, was für viele eine schweißtreibende Aufgabe war, die allerdings stets mit vereinten Kräften gelang. Keine Musiker und keine Musikerinnen, aber auch keine Instrumente blieben auf der Strecke!


Das Abendessen fand wie gewohnt im Priesterseminar statt und so waren die Betten, zum Dank vieler, nicht fern. Der nächste Tag sollte bereits unser letzter voller Tag on Tour sein, daher erholten wir uns noch einmal für den Endspurt der Konzertreise.




92 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen