Suche
  • KJO on Tour

Weiter geht es!

Als wir gegen 10 Uhr in Johannesburg eintrudelten war die Stimmung trotz Müdigkeit gut. Nach einem kurzen Instrumentscheck, der keinerlei Schäden hervor brachte, fuhren wir mit zwei Bussen nach Potchefstroom, wo wir gegen 14 Uhr in der NWU Sports Village eincheckten. Die North West University hat eine große Anlage, auf der ihre Studenten jede erdenkliche Sportart ausüben können. Diese "Sports Village" bildet für die nächsten Tage unsere Unterkunft. Nach einer kurzen Erholungspause hieß es um 15:45 Uhr schon wieder "Abfahrt" und wir fuhren zur NG Kerk Miederpark, einer evangelischen Kirche, in der wir abends konzertierten. Wir wurden empfangen mit einem Snackbuffet, das schnell nicht mehr da war, nachdem das KJO wie Heuschrecken darüber gefegt ist. Aber wir sind ja nicht (nur) hier, um zu essen. Uns erwartete das Blasorchester der NWU mit einer gemeinsamen Probe. Anschließend fuhren wir wieder zurück, um in der Sports Village zu essen und uns umzuziehen. Um 19:30 Uhr war "Showtime". Das Blasorchester der NWU, das nur zum Teil aus Musikstudenten und zum anderen Teil aus "normalen" Studenten besteht, eröffnete das Konzert mit grandiosen Darbietungen verschiedener Stücke. Anschließend waren wir mit einem Programm an der Reihe, das von Volksmusik bis hin zu sinfonischer Blasmusik reichte. Besonders machte das Konzert nicht nur die Fledermaus, die sich in die Kirche verirrt hatte, sondern auch die Tatsache, dass wir trotz totaler Erschöpfung ein Konzert auf die Beine stellen konnten und selbst das Auf - und Abbauen zügig über die Bühne ging. Als alles vorbei war und wir wieder in unserer Unterkunft waren hatten wir einen langen Tag hinter uns und einige Musiker des NWU Blasorchesters ließen diesen gemeinsam mit uns ausklingen.






Das NWU Sports Village

Die NG Kerk Miederpark







290 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Über den Wolken

„Das Tourleben“